Schreiben Sie Ihre eigene Erfolgsgeschichte, indem Sie Ihr Unternehmen jetzt online bringen 0

Unternehmen-online-bringen

Wir befinden uns im digitalen Zeitalter –  Als Unternehmen online präsent zu sein, ist somit in den heutigen Zeiten wichtiger als je zuvor. Doch tatsächlich gibt es noch immer Firmen, die keine Webseite besitzen und so manchem Gründer oder auch alteingesessenem Geschäftsmann fehlt schlicht gesagt das Wissen, um sein Unternehmen im World Wide Web zu platzieren.

Letzteres Problem kann durch das Hinzuziehen einer Online-Marketing-Agentur gelöst werden. Diese verlangen für ihr Experten Know-how jedoch häufig ein recht hohes Honorar, wodurch diese Option insbesondere für kleinere Betriebe nicht wirklich lukrativ ist.

Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen einen anderen Lösungsansatz vorstellen und zeigen Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen selbst online bringen können und das weitestgehend sogar kostenfrei.

Mit Homepage-Baukastensystemen Ihre eigene Webseite erstellen

Mit Suchbegriffen wie „Webseite selber erstellen“ erhalten Sie bei Google eine Vielzahl an Website-Builder-Plattformen angezeigt. Die Bewertungen dieser reichen von ungenügend zu hervorragend und ebenfalls die Kosten der Nutzung der Services variieren sehr stark.Webseiten erstellen Einige bieten teils oder auch komplett umsonst ihr System an, bei anderen müssen Sie entweder eine einmalige Gebühr oder sogar eine Art monatliches Abo zahlen.

Häufig reicht nur Ihre E-Mail-Adresse sowie der Titel für Ihre Homepage, um Ihre Webseite innerhalb weniger Minuten zu erstellen und nur selten werden für diesen ersten Schritt Einrichtungskosten verlangt.

Dank benutzerfreundlicher Baukastensysteme, die aus Vorlagen, Bildern und Videos bestehen und per Drag&Drop-Editor bearbeitet werden können, ist die weitere Gestaltung sowie das Platzieren von Content bei den meisten Anbietern sehr einfach und erfordert keinerlei Vorkenntnisse über Codes oder Plugins.

Heutzutage gehört das sogenannte „Responsive Design“ bei vielen Plattformen mit dazu, wodurch Ihre Homepage auch auf Tablets oder Smartphones problemlos genutzt werden kann. Fotos, Texte und Co. skalieren sich durch dieses in der mobilen Ansicht automatisch und werden somit weiterhin richtig angeordnet angezeigt.

Je nach Zweck der Homepage ist nicht nur das Veröffentlichen von Content erforderlich. Arbeitet Ihre Firma im Vertrieb, würde es natürlichWebshops ebenfalls Sinn machen, im E-Commerce (elektronischer Handel) einzusteigen und statt nur Informationen über Ihre Produkte oder Dienstleistungen online zu stellen, diese einfach direkt über das Internet zum Kauf oder zur Buchung anzubieten. Glücklicherweise gibt es auch in diesem Falle Website-Builder-Plattformen, die Templates für Webshops anbieten und vereinzelt sogar Online-Zahlungsmethoden sowie ein Vorratsdatensystem bereitstellen.

Wie Sie lesen können, muss die Erstellung einer Internetseite in der heutigen Zeit nicht mehr zwingend von einem Experten erledigt werden, sondern Sie können es ganz einfach selbst in die Hand nehmen und dadurch ebenfalls mächtig sparen. Machen Sie sich zu Beginn Gedanken, was Sie auf Ihrer Homepage platzieren möchten und wie viel Budget Ihnen für dieses Projekt zur Verfügung steht und nutzen Sie dies als Basis, um nach dem passenden Website-Baukasten zu suchen – Viel Erfolg.

Google Maps, facebook, Instagram, YouTube, TikTok und Co. – Wo sollte Ihr Unternehmen sonst noch im World Wide Web zu finden sein

Eine eigene Webseite für Ihr Unternehmen ist ein guter Anfang, jedoch heutzutage nicht mehr genug. Ebenfalls sollten Sie auf Google, Google Maps sowie auf den sozialen Medien präsent sein.

Für erst- und zweitgenanntes benötigen Sie nur ein kostenloses Unternehmensprofil bei Google, das Sie ganz einfach online hinzufügenGoogle können. Von dort aus können Sie Ihren Auftritt bei der Suchmaschine mit Fotos, Angeboten, Beiträgen und mehr personalisieren.

Um ebenfalls bei dem weltweit meistgenutzten Navigationssystem vertreten zu sein, brauchen Sie sich lediglich bei Google Maps anzumelden und dort die Adresse Ihrer Firma in der Suchleiste eingeben. Auf der linken Seite Ihres Accounts sehen Sie dann die Option „Unternehmen hinzufügen“, wählen Sie es aus und schon können Interessenten von nun an ohne große Probleme Ihr Geschäftslokal finden und Sie persönlich besuchen – Letzteres der drei oben genannten „Orte“ hilft Ihnen übrigens genau dabei: Interessenten zu erhalten.

In der heutigen Zeit sollte kein Betrieb mehr auf eine Social Media-Präsenz verzichten und definitiv die hohe und gleichzeitig kostenfreie Reichweite dieser Plattformen nutzen. Entscheiden Sie sich abhängig von Ihrer Zielgruppe für die Kanäle, denn je nach Alter und Lebensstil sind Menschen auf den unterschiedlichen sozialen Medien zu finden. TikTok und Snapchat sind eher bei einem jüngeren Klientel beliebt. Facebook, Instagram und YouTube sind demografisch breiter aufgestellt, kommen jedoch mit der Anzahl Ihrer Nutzer nicht an die vorig erwähnten Alternativen ran. Bei allen ist die Anmeldung sowie das Posten umsonst, also lohnt es sich auf jeden Fall einfach mal einen Blick reinzuwerfen. Setzen Sie sich zuvor jedoch in Ruhe hin, analysieren Sie Ihren momentanen Kundenstamm und wählen Sie so einen oder auch mehrere der Kanäle aus.

 

Von kleinen Familienunternehmen bis zu großen Geschäften, für alle Firmen sind die oben genannten Präsenzen ein „Must-Have“. EinmalUnternehmen online den Anfang gemacht, können Sie ebenfalls auf diesen aufbauen und zum Beispiel über Ihre Homepage Webinare für Ihre Konsumenten anbieten, die Sie nicht persönlich treffen können oder mit professionellen Produktfotos als Werbematerial sogar Verkäufe über Social Media abwickeln.

Einmal in die Welt des World Wide Web eingetaucht, werden Sie sicherlich die Weiten sowie die Einfachheit und den Nutzen dieser erkennen und nicht weiter darauf verzichten wollen.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.